KlassenfahrtenWelt

Kontakt

0351 213 918 60

(Montag bis Freitag 9.00 bis 18.00 Uhr)

Anruf

Suche

Klassenfahrten

Museen auf Klassenfahrten nach Paris entdecken

Als eine der bedeutendsten Kunsthochburgen Europas hat die Stadt Paris eine Vielzahl an Museen und Kunsthäusern zu bieten, die die bekanntesten Werke und Artefakte der letzten Jahrhunderte beherbergen. Allen voran das im Zentrum gelegene, drittgrößte Museum der Welt: das Musée du Louvre.

Musée du Louvre

Besuch des Louvre auf Ihrer Klassenfahrt nach Paris

Zwischen der Rue de Rivoli und dem rechten Seineufer gelegen, war der Palais du Louvre einst Teil des Pariser Stadtschlosses. Von 380.000 Werken auf über 60.000 m² nennt das Museum 35.000 Exponate sein Eigen. Von italienischer und flämischer Renaissancemalerei über die griechisch-römische Antikensammlung bis hin zur französischen Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts zeigt der Louvre in seinen Räumen einige der wertvollsten Kunstwerke die je geschaffen worden. Darunter zählen Da Vincis Mona Lisa, die Venus von Milo sowie Gemälde Albrecht Dürers und Jan Vermeers.

Musée d'Orsay

Besuch des Musée d'Orsay auf Ihrer Klassenfahrt nach Paris

Gegenüber dem Tuileriengarten, am südlichen Ufer der Seine gelegen befindet sich das Musée d’Orsay. Das Kunstmuseum diente ursprünglich als Bahnhofsgebäude des Gare d’Orsay und wurde anlässlich der Weltausstellung 1900 errichtet. 1986 war der Umbau abgeschlossen und das Museum öffnete seine Türen für Besucher. Die Spanne der Ausstellungsstücke reicht von Fotografien, Skulpturen, Grafiken und Fotografien bis hin zu Gemälden und Werken des Kunsthandwerks. Der größte Teil der Kunststücke stammt aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

Musée Picasso

Besuch des Musée Picasso auf Ihrer Klassenfahrt nach Paris

Eine weitere, bedeutende Ausstellung Frankreichs befindet sich im Stadtteil Marais. Das Musée Picasso zeigt 250 Werke des Künstlers Pablo Picasso, entstanden in verschiedenen Phasen seines Lebens. Unter den Gemälden befinden sich außerdem Werke aus Picassos ganz privater Kunstsammlung, darunter Joan Miró, George Braque und Paul Cézannne.

Weitere Museen

Wen mittelalterliche Kunstgegenstände und Gerätschaften reizen, der sollte bei einem Besuch der französischen Hauptstadt in jedem Fall das lateinische Viertel (Quartier Latin) aufsuchen. Dort befindet sich das Musée national du Moyen Âge. Neben der Dame mit dem Einhorn kann man dort auch zahlreiche gotische Skulpturen besichtigen.

Auf der Avenue Winston Churchill befindet sich außerdem das Grand Palais. Ein Ausstellungsgebäude, das ausschließlich für die Weltausstellung 1900 nach den Plänen von Charles-Louis Girault erbaut wurde und bis heute besteht. Es diente bis heute für , Landwirtschaftsgeräteausstellungen, Konzerte, Buch- und Antiquitätenmessen, Zirkusgastspiele und Modeveranstaltungen. Das französische Modeimperium Chanel nutzt das Gebäude zweimal jährlich für seine Laufstegschauen, die jedes Jahr als Highlight der Fashion Week gelten. Heute sind die Ausstellungsräume Teil des Staatlichen Museums.

Für Kunstinteressierte ebenfalls einen Besuch wert: das Centre Georges Pompidou. Das staatliche Kultur- und Kunstzentrum fungiert dazu, Fremden und Einwohnern jeglicher Gesellschaftsschichten den freien Zugang zu Wissen zu garantieren. Das Gebäude beherbergt gleich mehrere Museen. Unter anderem das IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique/Musique) und das Musée National d’Art Moderne.


Um eine Anfrage zu stellen, gehen Sie einfach auf die Seite Klassenfahrten nach Paris, wählen eine für Sie passende Schulfahrt aus und senden uns mittels Anfrageformular eine kostenlose unverbindliche Anfrage. Wir werden uns dann baldmöglichst bei Ihnen melden und Ihnen ein persönliches Angebot unterbreiten.

Nach oben scrollen